Zur Erhaltung Ihrer Zähne gehört die Nachsorge, die unterstützende Parodontitis-Therapie (UPT). Sie stellt die wichtigste Behandlungsphase dar, um Ihre Parodontitis auf Dauer zum Stillstand zu bringen. Im Rahmen der UPT-Termine werden Ihre Zähne und das Zahnfleisch kontrolliert (z. B. Messung der Zahnfleischtaschen) und professionell gereinigt. In den meisten Fällen ist eine unterstützende Parodontitis-Therapie alle drei bis sechs Monate nötig. Der langfristige Erfolg der Parodontitis-Therapie hängt von der täglichen Mundhygiene und von der regelmäßigen PZR in unserer Praxis ab, denn die Gefahr eines sogenannten Parodontitis-Rezidivs - eines neuen Erkrankungsschubs - bleibt lebenslang bestehen!

 Zertifikat  website security