„Die Akupunktur ist eine alternative Heilmethode, die sich bei vielen Krankheitsbildern über Jahrhunderte hinweg bewährt hat. Auch in Deutschland wird sie bei Patienten jeden Alters immer bekannter und beliebter. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass Ärzte/innen und Zahnärzte/innen mit Akupunktur nebenwirkungsfrei therapieren können.“ (Deutsche Akademie für Akupunktuer | DAA e. V.)

„Auch in der Zahnmedizin kann Akupunktur bei vielen verschiedenen Beschwerdebildern erfolgreich sein. Hierzu zählen empfindliche Zähne und Zahnschmerzen, Parodontose, Zahnfleischentzündungen, Herpes und Aphten. Weitere Einsatzgebiete sind Fehlfunktionen des Kiefergelenks mit Zähneknirschen und ausstrahlenden Schmerzen.

Akupunktur wird unterstützend bei der Amalgamsanierung eingesetzt.

Auch bei Prothesenunverträglichkeit, Geschmacksstörungen und Würgereiz bei Zahnbehandlungen lassen sich mit Akupunktur gute Ergebnisse erzielen.“ (Deutsche Akademie für Akupunktuer | DAA e. V.)

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen natürlich auch in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Ihr schönstes Lächeln!

Durch Konsum farbintensiver Lebensmittel wie Cola, Tee, Kaffee oder Wein sowie häufiges Rauchen verfärben sich die Zähne unweigerlich. Das „zertifizierte“ Beautiful-Smile Gel enthält ein aktives Bleichmittel, das mit Hilfe einer speziell entwickelten Hochleistungs-LED-Lampe aktiviert wird. Es dringt sanft und schonend in die Zahnoberfläche ein und hellt direkt den verfärbten Zahnschmelz wieder auf. Diese Form der kosmetischen Aufhellung ist sicher und ohne Nebenwirkungen.

Ihre Vorteile:

• schnelle Behandlung (ca. 20 Minuten)

• sofortiges Ergebnis (2-9 Farbtöne heller)

• preisgünstig

• sichere Anwendung

• jederzeit wiederholbar 

(Quelle: http://beautifulsmile-info.de/beautiful-smile)    

Mit dem CEREC-System (www.nureinebehandlung.de) ist Dr. Martin Witt in der Lage Zahndefekte unter größtmöglicher Zahnhartsubstanz-Schonung zu versorgen. Sie erhalten damit innerhalb einer Sitzung eine perfekte Keramik-Versorgung. Dies ist möglich ohne Abformung, ohne lästiges Provisorium, ohne zweiten Termin und ohne eine weitere Betäubungsspritze.

„Dieses moderne Verfahren bietet eine völlig schmerzfreie Alternative zur Nadelakupunktur und eignet sich daher ganz besonders gut für die Ohrakupunktur. Denn die Erfahrung zeigt,  dass nicht wenige Patienten negativ auf die Vorstellung reagieren, im Kopfbereich „gestochen“ zu werden.

Statt mit Nadeln werden die entsprechenden Punkte mit einem Laserstrahl (niedrige Leistungsdichte, roter oder infraroter Bereich) stimuliert. Die Wirkung wurde in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen (unter anderem von Prof. Dr. G. Litscher und in Forschungsprojekten der Deutschen Akademie für Akupunktur).

Bereits der französische Akupunkturarzt Dr. Paul Nogier und der Gründer der DAA e.V., Prof. mult. h.c. VRC Dr. med. Frank R. Bahr, hatten herausgefunden, dass alle Akupunkturpunkte eines Meridians in eine Resonanzerregung gebracht werden können und dass jeder Meridian eine eigene Laserwellenlänge hat.

Eine positive „Nebenwirkung“ der Laserbehandlung: Der Laser übt einen nachweisbar heilenden Einfluss auf das Gewebe, insbesondere bei Entzündungen, aus.“ (Deutsche Akademie für Akupunktuer | DAA e. V.)

In Deutschland leiden mehr als 80 % der Erwachsenen an einer Parodontitis. Dabei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die systematisch therapiert werden muß. Die Deutsche Mundgesundheitsstudie zeigt, dass im erwachsenen Alter mehr Zähne durch Parodontitis verloren gehen, als durch Karies.

Wenn die zahnärztliche Untersuchung ergeben hat, dass Sie unter Parodontitis leiden, ist eine Parodontal-Behandlung (PAR) notwendig. Hierbei handelt es sich um eine Behandlung des Zahnhalteapparates. In enger Zusammenarbeit zwischen Ihnen und unserem Praxisteam kann durch eine individuelle und erfolgreiche Therapie die Entzündung beseitigt werden. Erforderlich sind nun intensive eigene Mundhygiene, kombiniert mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen und unterstützender Parodontalbehandlung, die wir Ihnen in unserer Praxis anbieten.

Die systematische PAR besteht aus drei gleichermaßen wichtigen Phasen:

Vorbehandlung: Hygienephase & prof. Zahnreinigung (PZR)
Parodontale Therapie
Recall - unterstützende Parodontitis-Therapie (UPT)

Bitte wählen Sie die Links zur Ansicht der Phasen oder lesen Sie den vollständigen Behandlungsablauf.

 

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine Intensivreinigung mit Spezialinstrumenten, mit dem Ziel, alle krank machenden oder kosmetisch störenden Beläge auf der Zahnoberfläche zu entfernen. So kann Karies und Parodontitis effektiv vorgebeugt und gleichzeitig das Aussehen der Zähne verbessert werden. Durch die Bakterienreduktion wird auch ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von allgemeinmedizinischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislaufkrankheiten, Lungenerkrankungen (COPD), Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten, geleistet.

Wir beraten Sie gerne!

„Sehr viele Menschen tragen, ohne es zu wissen, Störherde (Störfelder) in sich herum – Dauerbelastungen für den Organismus, die zu unklaren und chronischen Beschwerden führen können. Oft sind Störherde auch die Ursache, wenn Therapien (darunter die Akupunktur) nicht genügend „anschlagen“. Als Störherde (Störfelder) können zum Beispiel häufig verborgene Krankheitsprozesse wie chronische Entzündungen (Mandeln, Nasennebenhöhlen, wurzelgefüllte oder „tote“ Zähne), aber auch Narben oder Giftbelastungen (Quecksilber und andere) sein.

Nach jahrelangen Forschungsarbeiten hat die Deutsche Akademie für Akupunktur ein hocheffizientes Diagnoseverfahren mittels Ohrakupunktur entwickelt, um Störherde im Organismus aufzuspüren: Hierdurch kann eindeutig festgestellt werden, welche Narbe oder welche Zähne den Organismus belasten.

Mit (Laser-)Akupunktur der entsprechenden Punkte im Ohr lassen sich die Störherde anschließend gut behandeln. Auch bei Symptomfreiheit kann ein vorsorglicher Check-up sehr hilfreich sein. Denn oft hat sich der Organismus mehr oder weniger mit eventuellen Störfeldern „arrangiert“ und kann die schädlichen Auswirklungen eines Herdes zunächst noch unterdrücken. Jedoch kann bei einer schwereren Erkrankung und/oder beim Älterwerden das Gleichgewicht der Abwehrenergie zusammenbrechen – der Organismus hat dann zu wenig Kraft, um die Krankheit optimal zu bekämpfen - und es beginnt ein meinst langwieriger Krankheitsprozess.

Das Vorhandensein eines oder mehrerer Störherde (Störfelder) im Körper führt zu einer Blockierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Es resultiert im Allgemeinen ein chronisches Krankheitsbild, dessen eigentliche Ursache mit schulmedizinischer Diagnostik nicht geklärt werden kann. Um eine Heilung zu ermöglichen, muss aber der verursachende Herd zunächst gefunden und beseitigt werden. Dann kann mit Hilfe so genannter Regulationstherapien Heilung eintreten.“ (Deutsche Akademie für Akupunktuer | DAA e. V.)

 Zertifikat  website security